Zu Besuch auf der Synology Conference 2019 in Köln

Letzte Woche Dienstag war Mirco Dreger, unser Mediengestalter, auf der Synology Conference 2019 in Köln. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung des taiwanischen NAS-Herstellers Synology, der weltweit Marktführer von Speicherlösungen im Privat- sowie auch Business Anwendungsbereich ist. Mirco ist begeisterter Fan und Besitzer von Synology-Produkten und hat sich vor Ort über die Neuerungen und Releases für das kommende Jahr informiert.

Beginn der Veranstaltung war morgens um acht Uhr mit einer kleinen Stärkung. Dann folgte die Begrüßung durch den CEO Evan Tu mit anschließenden Vorträgen und Gesprächen der Synology-Mitarbeiter an den Demoständen bis mittags im Wechsel.

 

Spannende Vorträge und Neuerungen

In den Vorträgen wurden Neuerungen sowie Einblick in das Betriebssystem DSM 7 präsentiert. Unsere LMIS AG nutzt bereits seit längerem erfolgreich zwei Synology FlashStations FS2017. Sie dienen als NFS-Speicher, um die virtuellen Maschinen dort abzulegen. Eine ausführliche Kundenreferenz findet sich hier: https://www.synology.com/de-de/company/case_study/LMIS_AG

Neue Features der Synology-Unterprodukte

Interessante neue Features gibt es bei den Unterprodukten bzw. Plugins wie Synology Chat, Drive und der Photo Station, sowie der Surveillance Station – eine Erweiterung zur Integration von Überwachungskameras. In diesen Bereichen wird im Moment stark mit Motion Detection und Deep Learning experimentiert. Es dient der Gesichtserkennung und wird bereits ab Werk, bei vielen Überwachungskameras als Software implementiert. Die intelligente Erkennung übernimmt die Surveillance Station. So können auch Kameras verwendet werden, die nicht über intelligente Erkennungssoftware verfügen.
Auf diesem Gebiet wird derzeit aber noch experimentiert, weshalb die Praxis noch nicht ausgereift ist. Es bleibt also spannend, was es nächstes Jahr für neue intelligente Features geben wird.

DSGVO und intelligente Festplatten Ausfallerkennung

Die DSGVO hat – wer hätte es gedacht – auch Synology beschäftigt. Es wurde vorgestellt, wie sensible Personendaten vom Admin effizient zu verwalten und zu entfernen sind. Darüberhinaus wurde das Feature der RAID-Ausfallerkennung mittels Machine Learning vorgestellt. Sobald ein kritischer Zustand einer Festplatte erkannt wird, kann diese automatisch auf eine Hot-Spare-Festplatte repliziert werden. Ein degradiertes RAID wird damit verhindert, weil eine Replikation vor dem Ausfall stattfindet.

Das Event in Bildern

 

Näherer Auszug der Themen

Eine nähere Auflistung der vorgestellten Features, gibt es zum Nachlesen unter https://www.computerbase.de/2018-10/synology-dsm-7-neuheiten-release/