Unsere LMIS AG zu Besuch bei KNIPEX in Wuppertal

Wie werden Zangen im Jahr 2018 wirtschaftlich, sicher und umweltorientiert industriell am Standort Deutschland produziert und erfolgreich in der ganzen Welt vermarktet? KNIPEX hat unsere LMIS AG eingeladen und ermöglichte tiefe Einblicke in das „Zangen Business“.

Bereits im vergangenen Jahr sind wir mit dem Wuppertaler Zangenhertsteller „KNIPEX“ eine strategische Partnerschaft eingegangen. Als innovatives IT-Unternehmen sind aktuelle, detaillierte Kenntnisse bestehender Prozesslandschaften unerlässlich. Auf der anderen Seite ist es für ein modernes Industrieunternehmen wichtig, digitale Trends aufzugreifen um Prozesse zeitgemäß zu gestalten. Durch die 2017 eingegangenen Partnerschaft profitieren somit beide Unternehmen in hohem Maße voneinander.

Gemeinsame Anreise mit dem Bus aus Osnabrück

Am Freitag, den 29. Juni 2018 ging es für die Mitarbeiter unserer LMIS AG um 9:00 Uhr mit dem Bus in Richtung Wuppertal. Auf dem Programm standen 2 Tage voller Informationen zur Zangenproduktion. Im Werk angekommen gab es nach einer kleinen Stärkung und der Begrüßung durch Dr. Carsten Winkler, dem kaufmännischen Leiter des Unternehmens, als erstes eine Produktschulung. Aus dem rund 1.800 Artikeln umfassenden Zangensortiment wurden einige Zangen besonders hervorgehoben und deren Einsatzgebiete gezeigt. Natürlich gab es für uns die Möglichkeit, verschiedene Zangen auszuprobieren.

lmis-ag-softwareentwicklung-it-unternehmen-osnabrueck-knipex-werksbesichtigung

Ausgiebige Produktschulung im KNIPEX-Werk in Wuppertal.

Weiter ging es mit spannenden Vorträgen aus den verschiedenen KNIPEX-Fachabteilungen. Die jeweiligen Ansprechpartner erläuterten detailliert, wie neue Zangen entwickelt, produziert und in Serienreife gebracht werden. Auch dass die für die Produktion benötigten Maschinen bei KNIPEX in der eigenen Maschinenbau-Abteilung entwickelt und produziert werden, beeindruckte die angereisten Teilnehmer. Die nachfolgenden Präsentationen behandelten den Vertrieb, das Marketing, das Personalwesen sowie das Controlling. Themen, die in einem modernen Industrieunternehmen nicht fehlen dürfen. Im Anschluss an die Vorträge gab es ein gemeinsames Abendessen mit allen Beteiligten. Hier konnten wir uns in lockerer Atmosphäre noch besser kennenlernen und austauschen.

lmis-ag-softwareentwicklung-it-unternehmen-osnabrueck-knipex-werksbesichtigung

Besuch im KNIPEX-Werksmuseum

Werksbesichtigung und Super-Heroes

Der zweite Tag startete mit einer umfangreichen Werksbesichtigung. Viele Bereiche, die am Vortag in der Theorie vorgestellt wurden, konnten nun unter realen Bedingungen gezeigt werden. So zum Beispiel die bis zu vier Tonnen schweren Schmiedehämmer, die in der Schmiede die rotglühenden Rohlinge unter großem Lärm und Hitze in Form bringen. Besonders beeindruckend war zudem die rund 2,5 km lange Strecke, welche die insgesamt 50.000 pro Tag produzierten Zangen zurücklegen. Ein weiteres Highlight der Tour war die Besichtigung des hauseigenen Museums. Die ausgestellten Werkzeuge und Maschinen aus den vergangenen 130 Jahren machten deutlich, welche körperlichen Strapazen früher für die Zangenproduktion in Kauf genommen werden mussten.

Nach dem folgenden, kurzen „Super-Hero-Brainstorming“ mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema „Zukunft der Zangenproduktion“, ging es am Samstagnachmittag wieder zurück nach Osnabrück.

Durch den Austausch in Wuppertal konnten viele neue Einblicke in die Industrie 4.0 gewonnen werden. Neue Kontakte wurden geknüpft und die ein- oder andere Herausforderung für die Zukunft wurde identifiziert.