Application Modernization

Application_ModernizationIm dauerhaft wettbewerbs- und damit zukunftsfähig bleiben zu können, müssen die zentralen IT-Anwendungen eines Unternehmens stets auf einem aktuellen technischen Stand sein. Bei der Application Modernization werden veraltete Technologien durch moderne, webfähige IT-Lösungen abgelöst.

Unternehmen sehen sich immer öfter in der Situation, wichtige und unternehmenskritische Anwendungen nicht mehr erweitern zu können, weil sie zu monolithisch entwickelt wurden. Somit wird es immer schwieriger, Anpassungen an bestehenden Systemen vorzunehmen, weil sich Anforderungen im Laufe der Zeit verändert haben. Oftmals ist nicht genau ersichtlich, welche Auswirkungen neue Funktionen auf bestehende Abläufe haben werden und es müssen aufwändige Impact-Analysen durchgeführt werden.

Bei der Application Modernization achten wir daher immer darauf, dass wir…

  • … erweiterbare und zukunftsfähige Anwendungen schaffen

  • … das „große Ganze” in verwaltbare, nachvollziehbare und überschaubare Teile  überführen

  • … auch spätere Bausteine der Gesamtapplikationen durch neue zu ersetzen können, ohne Einfluss auf bereits bestehenden Programmcode einzunehmen.

Unsere Kunden besitzen die Gewissheit und das beruhigende Gefühl, dass sie Ihre Investitionen in ihre IT-Systeme zukunftssicher tätigen und auf alle Eventualitäten zukünftiger Veränderungen vorbereitet sind.

Durch Application Modernization entstehen viele Vorteile für Ihr Unternehmen, beispielsweise….

  • Zukunftssicherheit

    Durch eine modulare Bauweise der verschiedenen Komponenten ist ein Austausch gewünschter Technologien für zukünftige Anpassungen problemlos möglich. Eine Datenbankanbindung, die beispielsweise auf Microsoft .NET basiert, kann später durch eine entsprechende Java EE Komponente ersetzt werden.

  • Benutzeroberfläche

    Es besteht die Möglichkeit, zu späteren Zeitpunkten mobile Anwendungen für das iPhone oder Android zur Verfügung zu stellen, ohne die bereits produktiv betriebene Anwendung anpassen zu müssen. Ebenso ist eine Portierung einer Webanwendung in eine echte Desktop-Variante ohne Adaption der bestehenden Komponenten möglich.

  • Anwendungslogik

    Durch den modularen Aufbau der verschiedenen Logikkomponenten können Teil-Logiken nahezu beliebig ausgetauscht werden. So können beispielsweise Berechnungsregeln vollständig für eine neue oder aktualisierte Anforderung angepasst werden, ohne dass bestehende logische Elemente der Gesamtanwendung angepasst werden müssen. Ein wichtiger Baustein für bereits produktiv genutzte Anwendungen, die sich zum Beispiel regelmäßig gesetzlichen Änderungen unterwerfen müssen.

  • Datenbankunabhängigkeit

    Die strikte Trennung von Anwendungslogik und Datenhaltung gewährleistet einen späteren Austausch der zugrunde liegenden Datenbank mit vergleichsweise wenig Aufwand. So kann beispielsweise eine typische SQL-Datenbank in der Zukunft durch eine so genannte NoSQL-Datenbank (z. B. MongoDB) ersetzt werden, ohne die darauf basierenden Berechnungen, Darstellung und Eingabemasken anpassen zu müssen.

Szenario

Fachbereiche oder Projektteams benötigen zur Durchführung ihrer alltäglichen Arbeit von Zeit zu Zeit eine kleine Anwendung, die Ihnen bei der Durchführung ihrer Tätigkeiten behilflich ist. Dies kann zum Beispiel ein kleines Excel-Sheet sein, in dem über immer komplexer werdende Formelkonstrukte notwendige Berechnungen durchgeführt werden. Ein anderes Team hat möglicherweise Zugriff auf einen Werkstudenten, der gebeten wird, eine kleine Telefonanwendung zu schreiben.
Diese zumeist kleinen und überschaubaren Insellösungen etablieren sich innerhalb des Unternehmens und werden über die Zeit fester Bestandteil des Alltags. Der zunächst sehr überschaubare Nutzerkreis hat sich über die Zeit stark erweitert und die Anwendungen wurden von Einzelpersonen individuell erweitert und verbessert. Zu diesem Zeitpunkt kann bereits niemand mehr sagen, wer genau Zugriff auf welches Tool hat und was er genau damit macht oder welche Anpassungen zwischenzeitlich vorgenommen wurden. Zudem ist der ursprüngliche Entwickler nicht mehr im Unternehmen und das nächste Betriebssystem-Update wird dafür sorgen, dass diese Lösung nun schlussendlich auch nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren wird.

An dieser Stelle kommen unsere Experten zum Einsatz.

Sie prüfen zunächst als objektive Dritte, wer welche Prozesse und Arbeitsschritte im Unternehmen durchführt und was überhaupt benötigt wird. Im nächsten Schritt wird nun eine zukunftsorientierte Lösung erarbeitet, die dafür sorgt, dass in nachvollziehbarer und steuerbarer Art und Weise Zugriff auf diese Applikationen und Funktionen gewährt wird.

Unser Vorgehen bei der Application Modernization

  • Generalisierung

    Nicht selten stellt sich heraus, dass über Jahre unterschiedliche Fachbereiche und Teams annähernd die gleichen Arbeitsschritte durchführen, dafür aber unterschiedliche Software einsetzen. Wir decken diese Redundanzen auf und stellen eine ganzheitliche Software her, die in einem solchen Fall teamübergreifend nutzbar gemacht wird, aber dennoch die unterschiedlichen spezifischen Anforderungen erfüllt. Dies spart nicht nur Entwicklungs- und Betriebskosten, sondern minimiert zudem die Einarbeitung bei einem Team- oder Fachbereichswechsel.

  • Nachvollziehbarkeit

    Durch eine zentralisierte Installation, z. B. über das lokale Intranet oder einer sicheren Internetverbindung (https), kann sichergestellt werden, dass nur autorisierte Mitarbeiter den entsprechenden Zugriff auf die Software besitzen. Dies ermöglicht eine einfache und übersichtliche Darstellung der genutzten Funktionen und bietet ein Höchstmaß an Integrität und Sicherheit.

  • Aktualisierung

    Die zentrale, serverseitige Verfügbarkeit der Anwendung bietet die Möglichkeit, Aktualisierungen direkt für alle Anwender verfügbar zu machen. Es ist nicht mehr notwendig, Dokumente oder Skripte, die beispielsweise auf Netzlaufwerken abgelegt sind, zu aktualisieren und alle Mitarbeiter darauf hinzuweisen, dass von nun an die neu hinterlegten Dateien zu nutzen sind. Bei einer Aktualisierung des Systems kann man sicher sein, dass alle Nutzer stets die aktuellste Version der Software nutzen.

  • Zukunftssicherheit

    Durch Einsatz moderner und zukunftssicherer Technologie ist ein langer Lebenszyklus der Investitionen unserer Kunden gewährleistet. Der modulare Aufbau ermöglicht es, veraltete Bausteine gegen neue auszutauschen, um damit aktuell und betriebsbereit zu bleiben.

Erfahren Sie mehr über unsere Referenzprojekte im Bereich Application Modernization.